Vollwertig pflanzlich rundum gut versorgt – in jeder Lebensphase

Die vegane bzw. vollwertig pflanzliche Ernährung lässt sich in jedem Alter und in nahezu jeder Lebenslage gut umsetzen und gesund gestalten. Auch in besonderen Lebensphasen wie der Schwangerschaft und Stillzeit, dem Baby- oder Kleinkindalter, in der Kindheit und Jugend sowie im Seniorenalter.

In schwierigen Lebenssituationen, etwa in der Bewältigung von Krankheiten oder psychischen Krisen, kann die vegane Ernährung sehr bereichernd sein und zahlreiche Vorteile bieten. Eine gut geplante Nährstoffversorgung unterstützt die Selbstheilungskräfte und fördert ein energetisches Gleichgewicht.

Das notwendige Wissen über Nährstoffe, Lebensmittel und Lebensmittelkombinationen lässt sich in der Regel mit ein wenig Neugierde leicht erwerben. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass die Umstellung auf eine vegane Ernährung ein Prozess ist, der schrittweise erfolgen sollte, um den Organismus sukzessive anzupassen, das neue Essverhalten praktikabel in den Alltag zu integrieren und Verdauungsprobleme zu vermeiden.

Ob die vollwertig pflanzliche Ernährung gelingt und glücklich macht, hängt auch vom sozialen Umfeld ab. Essen ist eine emotionale Angelegenheit und der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ob es in der Ernährungsumstellung Konflikte gibt oder man Unterstützung erfährt hängt nicht nur von andere Personen ab, sondern auch von der eigenen Haltung und der Art zu kommunizieren.