Vegane Kinderernährung

Die gesunde Ernährung des Kindes / der Kinder ist für (fast) alle Eltern eine gigantische Geduldsübung. Ganz gleich welche Ernährungsform die Eltern für ihre Kinder wählen!

Eltern die ihre Kinder vegan oder vegetarisch ernähren möchten, sind neben den „normalen Nörgeleien“ des Kindes noch mit ganz anderen Herausforderungen konfrontiert. Bekommt mein Kind alle Nährstoffe, die es zum Wachsen braucht? Und dann sind da noch Verwandte, Bekannte, Pädagogen und Ärzte, die meinen „das geht ja gar nicht“.

Natürlich geht das. Baby, Kleinkind, Kindergartenkind und Kinder im Vorschul- und Schulalter – alle Kinder können mit einer veganen Ernährungsweise vollwertig und ausgewogen essen und versorgt werden. Es gibt nur zwei Voraussetzungen: 1. Das Kind muss die vegane Ernährung mögen. 2. Die Eltern und andere Bezugspersonen müssen sich mit der veganen Ernährung auskennen und wissen, welche Nährstoffe das Kind in welcher Menge braucht. 

Der Nährstoffbedarf von Kindern verändert sich ebenso schnell, wie das Kind selbst. Dies Bedarf eine gewissen Anpassungsfähigkeit seitens der Versorger. Das ist aber bei anderen Ernährungsformen auch so und meist sind vegane Kinder sogar besser versorgt, als gleichaltrige Mischköstler.

Und wenn das Kind absolut nicht vegan oder vegetarisch essen möchte? Mit dieser Situation werden fast alle veganen und vegetarischen Eltern früher oder später konfrontiert. Jedes Kind hat eben einen eigenen Kopf und das ist auch gut so. In einer veganen Erziehung geht es nicht nur um das Essen, sondern um eine grundlegende Haltung und um Wertvorstellungen, die Sie als Eltern und Pädagogen vermitteln.

Als Fachberaterin für vegane Kinderernährung unterstütze ich Eltern, Großeltern, Kitas, Schulen, Kinderärzte, Jugendämter und alle anderen, die sich für die vegane Kinderernährung interessieren.