Die vegane Idee

Die vegane Idee ist weit mehr, als nur Ernährung. Wir verstehen darunter eine ethische Ausrichtung auf der Grundlage von Mitgefühl und Gewaltlosigkeit zum Wohle unseres Planeten und all seiner Bewohner.

So wie wir Menschen empfinden auch Tiere Schmerzen und Leid. Und wie wir Menschen wollen Tiere nicht leiden, sondern zufrieden leben. Die intensive Massentierhaltung fügt nicht nur den Tieren Leid zu, sie trägt auch erheblich zu treibhauswirksamen Schadstoffemissionen sowie zur Belastung von Boden und Grundwasser bei. Außerdem werden für den Futtermittelanbau Wälder abgeholzt und in einigen Entwicklungsländern bleibt kaum noch Fläche, um Lebensmittel für die einheimische Bevölkerung anzubauen. Hinzu kommen soziale Ungerechtigkeit im Handel und der massive Einsatz von Antibiotika und Pestiziden.

Auch Menschen leiden unter den Folgen des extremen Konsums tierischer Lebensmittel und denen des modernen, westlichen Lebensstils. Über die Hälfte der Menschen in unserem Land sind übergewichtig (Tendenz steigend) und schon viele Kinder leiden unter Adipositas. Mit dem Übergewicht verbunden sind diverse Zivilisationskrankheiten, wie Depressionen, Diabetes mellitus Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs.

Mit bewussten Konsum und einer bewussten und vollwertig pflanzlichen Ernährung können wir unseren Gesundheitszustand positiv beeinflussen, Tierleid vermeiden und maßgeblich zur Schonung der Umwelt beitragen.